Adressen

Kontakt

Stefan MosselIm Weingarten 1955270 EssenheimTel 06136/89893

Bilder

Wappen der Familie Mossel

Herkunft der Familie Mossel

Das Bild zeigt ein alte Ansicht der untersten Talmühle bei Wörrstadt

Der Familienname Mossel ist in Deutschland relativ selten. Die meisten Namensträger leben in der Gemeinde Essenheim bei Mainz und in der näheren Umgebung. Der Familienname ist in dieser Form auch in Essenheim entstanden. Im Jahre 1737 heiratete der Müller Gabriel Mußel aus Wörrstadt in Essenheim eine Müllerswitwe. Seine Nachkommen schreiben sich später Mossel, während die Vettern in Wörrstadt die Schreibweise Mussel beibehalten. Gabriel Mußel ist somit der Stammvater der Familie Mossel.

Vereinzelte Mossel-Familien im Nordwesten Deutschlands gehören zu einer niederländischen Familie, die heute vor allem in den USA weit verbreitet ist. Ein Zusammenhang mit den Essenheimer Mossels besteht nicht.

In Wörrstadt und Umgebung lassen sich Gabriel Mußels Vorfahren nur noch eine weitere Generation zurückverfolgen. Sein Vater Conrad Mußel (auch Mosel, Musel, Mussel) war Müller in der Dritten Talmühle bei Wörrstadt und starb 1768 im Alter von 98 Jahren. Etwa zeitgleich mit ihm lebte in der Gemeinde Eichloch (heute Ortsteil Wörrstadt-Rommersheim) der Bäcker Carl Mussel, wahrscheinlich ein Bruder von Conrad. Über ihre Herkunft ist bisher nichts bekannt.